Es ist schon sehr lange her, dass der sehr bayerische Bundesfinanzminister Theo Waigel jedem, der es hören sollte, sein Credo ins Ohr röhrte: Weniger Staat, mehr privat! Damit ordnete er sich unter die damals europaverordnete Großaktion zur Durchsetzung der Vorgabe von Art. 90 EG-Vertrag. Alles, was privat betrieben werden kann, gehörte denn auch in private Hand. Dafür hatten die Österreicher eine sehr richtige Umschreibung, die Entgliederung. Es wurde entgliedert wie gleich darauf in der gerade implodierten DDR abgewickelt wurden. Nun ja, die DDR war ja ein Staatsbetrieb par excellence gewesen, aus dem, auch das röhrte uns Günter Eggert damals aus allen Fernsehkanälen, natürlich nur Misswirtschaft erwachsen konnte, damit Wirtschaftsanwälte ostwärts alle LPG, egal ob rentabel bzw. lebensfähig, auf Minus hinunterbilanziert wurden, um der Wessi-Wirtschaft Platz zu schaffen.